Details ausgewählter Themenblöcke

B1 Amtliche Vermessung

Datum: 01.06.2022
Zeit:  10.30-12.00 Uhr

Inhalt: Das aktuelle Datenmodell ist 20 Jahre alt, das dahinter steckende Denken noch analog geprägt. Im starken Wandel von Technologie und Gesellschaft muss sich auch die amtliche Vermessung bewegen und dabei Konstanz und Zuverlässigkeit bewahren. Unter verschiedenen Blickwinkeln werden Gedanken zur AV der Zukunft ausgetauscht und im Podiumsgespräch vertieft.

Sprache: Deutsch, Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «AV 2030» - Hans Andrea Veraguth, KGK / ALG Graubünden
  • «DM.flex und Overlaps» - Carmen Theiler, Hexagon
  • «digitaler Feldhandriss, field2finish» - Peter Dütschler, Dütschler & Partner
  • «Vorteile einer zentralen Datenhaltung» - Rainer Oggier, Dienststelle für Geoinformation VS
     
  • Podiumsdiskussion mit Patrick Reimann, KGK / Amt für Geoinformation BL

Organisator: KGK
Kontaktperson: Hans Andrea Veraguth, hans-andrea.veraguthtest@alg.gr.ch

C1 Augmented Reality

Datum: 01.06.2022
Zeit:  10.30-12.00 Uhr

Inhalt:
Réalité augmentée et réalité virtuelle, quelles perspectives pour la géoinformation ?
La réalité augmentée et la réalité virtuelle permettent de proposer de nouvelles façons d’interagir avec notre environnement. Ces technologies offrent de belles opportunités dans l’utilisation des modèles 3D. Nous présenterons un aperçu des développements actuels et des cas concrets d’utilisation pour la simulation de scénarios de crises et la planification urbaine.

Sprache: Deutsch, Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Overview, développement de la réalité mixte, évolution des équipements» - Raphael Rollier, swisstopo
  • «Anwendung von Mixed Reality für die Verteidigung» - Michael Jäger, Armasuisse
  • «Anwendung von Mixed Reality für die Stadtplanung» - afca

Organisator: GKG, swisstopo
Kontaktperson: Raphael Rollier, raphael.rolliertest@swisstopo.ch

D1 GeoData Science

Datum: 01.06.2022
Zeit:  10.30-12.00 Uhr

Inhalt:
Die Analyse räumlicher Prozesse ist auf qualitativ hochwertige, homogene und häufig auch auf aktuelle Geodatensätze angewiesen - von Erdbeobachtungsdaten bis hin zu Personentracking und Informationen über den Straßenverkehr. Die Erfassung, Aktualisierung und Analyse dieser Datenbestände ist anspruchsvoll und die aktuellen Entwicklungen im Kontext von Big Data, Machine Learning und Cloud Computing ermöglichen hierbei neue, spannende Lösungsansätze. In diesem Vortragsblock werden innovative Methoden und Anwendungen im Bereich der Geodatenanalyse vorgestellt.

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Machine Learning in ArcGIS Pro» - Manuela Oberholzer, Esri Schweiz AG
  • «Wie gut ist OpenStreetMap? Schätzung der Vollständigkeit von POI durch maschinelles Lernen» - Stefan F. Keller, Ostschweizer Fachhochschule - Institut für Software
  • «Hochwasserrisiken und Klimawandel: Zukunftsorientierte Lösungen mit GIS» - Catherine Berger, Geo7
  • «Geobase – Ein Data Warehouse für Schweizer Geodaten. Goldwert für Location Intelligence!» - André Bruggmann, Crosswind

Organisator: data innovation alliance
Kontaktperson: Reik Leiterer, reik.leiterertest@exolabs.ch

E1 Mobilität

Datum: 01.06.2022
Zeit:  10.30-12.00 Uhr

Inhalt:
Das Mobilitätssystem der Schweiz muss flexibler, intelligenter und nachhaltiger werden. Dafür braucht es heute neue Ansätze, damit die Anforderungen von morgen erfüllt werden können. Mobilitätsdatenplattformen, intermodales Routing mit Echtzeit- und Prognosedaten sowie intelligente Verkehrslenkung werden die effiziente Nutzung der Verkehrsinfrastrukturen fördern. Wo stehen wir heute?

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Verkehrsnetz CH» - Stefan Zingg, swisstopo
  • «Drohnen basierte Verkehrsdatenerfassung» - Adrian Meyer und Natalie Lack, FHNW
  • «Kooperatives Verkehrsmanagement» - Florian Hilti, PRISMA Solutions
     

Organisator: SOGI
Kontaktperson: Rainer Koch, kortest@rpag.ch

B2 Leitungskataster

Datum: 01.06.2022
Zeit:  13.30-15.00 Uhr

Inhalt:
Leitungsinformation ist ein Dauerthema. Was sind die Trends? Wie steht es um einen Leitungskataster Schweiz? Welches sind die Bedürfnisse / Anliegen der Netzbetreiber? Was läuft in Sachen SIA405? Der Themenblock geht diesen Fragen nach und liefert Antworten.

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «SIA405: Werkstattbericht» - Franco Hunziker, Acht Grad Ost und Martin Häberli, Jermann AG
  • «Leitungskataster (Trends und Anwendungen)» - Zilmil Bordoloi, Stadt Luzern
  • «Leitungskataster Schweiz» - Christoph Käser, swisstopo
     

Organisator: SOGI
Kontaktperson: Martin Stahl, martin.stahltest@ewb.ch

C2 Remote Sensing

Datum: 01.06.2022
Zeit:  13.30-15.00 Uhr

Inhalt:
Das letzte Jahr hat vielfältige Neuerungen in verfügbarer Sensorik und fernerkundungsbasierten Daten mit sich gebracht. Dies ermöglicht nicht nur vielfältige Möglichkeiten der Datenkombination und -fusion, sondern eröffnet auch ganze neue Anwendungsbereiche. In diesem Präsentationsblock werden aktuelle Forschung und innovative Anwendungen im Bereich Photogrammetrie und Fernerkundung vorgestellt.

Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Coltop3D - Interactive analysis of geological features from high resolution 3D point clouds» - Thierry Oppikofer, Terranum (E/F)
  • «Interacting with remote sensing images using language» - Christel Marie Chappuis, EPFL - Environmental Computational Science and Earth Observation Laboratory (E/F)
  • «Biodiversität mit Hilfe von Satellitendaten erfassen» - Isabelle Helfenstein, Universität Zürich - Remote Sensing Laboratories (D)
  • «High Resolution Country-Scale Snow Depth Estimation Using Satellite Images» - Rodrigo Caye Daudt, ETHZ - Departement Bau, Umwelt und Geomatik (E)

 

Organisator: SGPF
Kontaktperson: Reik Leiterer, reik.leiterertest@exolabs.ch

D2 GeoBIM

Datum: 01.06.2022
Zeit:  13.30-15.00 Uhr

Inhalt:

GeoBIM – für die Geobranche ein zentrales Thema – im Gesamtkontext von BIM eher eine Randerscheinung. Wie bewegen sich die verschiedenen Akteure in diesem Spannungsfeld? Was sind erfolgreiche Strategien zum Beispiel für Geodatenspezialisten, Planer, Bauunternehmungen und Bauherren? Im Workshop soll GeoBIM von verschiedenen Seiten ausgeleuchtet und die geplante «Nationale Koordination GeoBIM» vorgestellt werden.

Sprache: Deutsch, Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «BIM im Gleisbau» - David Holdener, Sersa Group AG (Schweiz)
  • «GeoBIM als Enabler für den Digital Twin?» - Chris Häberli, Esri Schweiz
  • «BIM im Tiefbau - Stärken der Geobranche - Stärken der Baubranche» - Regula Vedruccio, Basler &Hofmann AG
  • «Interoperable Datenstrukturen BIM-GIS» - Bernd Domer, HEPIA-HESGE
  • «Nationale Koordination GeoBIM» - Christian Kaul, Acht Grad Ost AG

 

Organisator: Nationale Koordination GeoBIM
Kontaktperson: Christian Kaul, christian.kaultest@achtgradost.ch

E2 Landmanagement - digital den Raum entwickeln

Datum: 01.06.2022
Zeit:  13.30-15.00 Uhr

Inhalt:

Digitale Apps und 3D-Games für eine nachhaltigere Raum- und Landschaftsentwicklung 
Wir erfassen unsere Umwelt millimetergenau und rund um die Uhr – die resultierenden Daten sind omnipräsent und prägen unseren Arbeitsalltag. In unserem Themenblock befassen wir uns mit der Frage, wie wir diese Daten innovativ zur Unterstützung einer nachhaltigen Raum- und Landschaftsentwicklung einsetzen können. Wir zeigen Beispiele und Forschungsresultate auf, wie sich die Daten aufbereiten, integrieren und visualisieren lassen, so dass sie den Bedürfnissen der Anwender gerecht werden, die mit ihnen künftige Herausforderungen unserer Gesellschaft lösen müssen. Wir befassen uns dabei insbesondere mit interaktiven Technologien und der 3D-Visualisierung von Daten sowie ihrer Integration in Methoden und Planungsprozesse. 

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «FCL GlobalViews – App zur Beurteilung von Ökosystemleistungen und Wirtschaftlicher Performance von Immobilienprojekten» - Nicolo Guariento, Institute of Technology in Architecture (ITA), ETH Zürich 
  • «Mixed Reality zur Unterstützung kollaborativer Planungsprozesse» - Arzu Çöltekin und Kathrin Koebel, FHNW
  • «3D Serious Game Hochdorf – Interaktives 3D-punktwolkenbasiertes Multi-Player Game zur Partizipativen Raumplanung» - Laura Schalbetter, Planning of Landscape and Urban Systems, ETH Zürich 
  • «3DDSS – Ein web-basiertes 3D Decision Support System zur Unterstützung der Leitungsplanung» - Dr. Joram Schito, Energie 360° 

 

Organisator: PLUS ETH Zürich
Kontaktperson: Sven Erik Rabe, rabestest@ethz.ch

A3 Strategie Geoinformation Schweiz

Datum: 01.06.2022
Zeit:  15.45-17.15 Uhr

Inhalt:
Umsetzung Strategie Geoinformation Schweiz: Walk-in-Workshop
Was ist schon gelaufen, was läuft heute, wie geht es weiter mit der Geoinformation Schweiz?
Helfen Sie uns an diesem Workshop die Waben mit Honig zu füllen. Es werden konkrete Beispiele der Umsetzung Strategie Geoinformation Schweiz diskutiert.

Sprache: Deutsch und Französisch

Thesen im Workshop:

  • Nur als GIS-Expertin hat man überhaupt eine Chance, Informationen aus Geodaten zu erhalten und in Prozessen nutzen zu können!
  • Ohne eigenes Branding bleiben wir unsichtbar und erreichen die Nutzer nicht!
  • Von wegen «für mich, für dich»: die Umsetzung der Strategie Geoinformation Schweiz ist ein Bürokratiespiel von der Verwaltung, für die Verwaltung!
  • Wir müssen gar keine NGDI mehr bauen – es ist alles da, es muss nur noch schlau vernetzt und über Google & Co. gefunden werden!

Präsentierende und Moderierende:

  • Patrick Ibele
  • Christine Najar
  • Nicolas Staib
  • Peter Staub
  • Beat Tschanz
     

Organisator: GKG, KGK
Kontaktperson: Beat Tschanz, beat.tschanztest@swisstopo.ch

B3 Digitaler Untergrund

Datum: 01.06.2022
Zeit:  15.45-17.15 Uhr

Inhalt:
Digitaler Untergrund. Fokus Stadt. Die anhaltende, bauliche Verdichtung in Städten spiegelt sich auch im Untergrund wieder.
Welche Herausforderungen und Konflikte bestehen im unterirdischen, städtischen Raum? Kann die Digitalisierung und der Einsatz von Geoinformation helfen, Ordnung zu schaffen? Erfahrungen und neue Ansätze werden aus unterschiedlichen Perspektiven reflektiert.

Sprache: Deutsch und Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Auch der Untergrund ist eine Ressource» - Andreas Flury, Fachkreis Raumplanung im Untergrund (FRU)
  • «Wie arbeitet man mit Untergrunddaten von unterschiedlicher Qualität : InnoSubsurface, ein Anwendungsbeispiel aus Genf.» - Bernd Domer, HEPIA-HSGE
  • «Utilisation de la GéoInformation pour la gestion des réseaux du sous-sol à Genève» - Fabio Mariani, Services Industriels de Genève (SIG)
  • «Scanning als neuer Ansatz bei der Dokumentation von Abwasserkanälen» - Johannes Hotz, Leica Geosystems

Organisator: SOGI
Kontaktperson: Martin Stahl, martin.stahltest@ewb.ch

C3 UAV-Drohnen

Datum: 01.06.2022
Zeit:  15.45-17.15 Uhr

Inhalt:
In der Geomatik haben sich UAV-Systeme etabliert. Welches sind die aktuellesten Entwicklungen und Trends bei der Sensortechnologie und in der Praxisanwendung? Wie geht es mit der Drohnenregulierung der EU und des BAZL weiter und was macht hier die Geobranche? Wir bringen Sie auf den neusten Stand.

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Sensorik und Punktwolkenqualität» - Ansgar Greiwe, Hochschule Bochum Fachbereich Geodäsie
  • «Die neue Drohnenregulierung und deren Auswirkungen auf die Drohnenvermessung in der Geo- und Bau-Branche» - Gebhard Merk, Schällibaum Ingenieure und Architekten
  • «Autonomes UAV-Scanning von schwer zugänglichen Objekten» - Pascal Strupler, Hexagon
  • «Zürich als digitaler Zwilling: Drohnenflug und Integration ins GIS System» - Ralph Schüpferling, Esri und Moritz Jesch, Wingtra
  • «Drohnen@SBB» - Nicolas Ackermann, SBB

Organisator: IGS
Kontaktperson: Rico Breu, rico.breutest@geoinfo.ch

D3 Unternehmens-GIS-Plattform

Datum: 01.06.2022
Zeit:  15.45-17.15 Uhr

Inhalt:
Um kollaboratives Arbeiten an und mit Geodaten zu ermöglichen, benötigt es eine passende Technologie und geeignete Werkzeuge. Mit einem state-of-the-art System allein ist es aber nicht getan. In dieser Session sehen wir anhand von konkreten Kundenbeispielen, wie die Transformation von bisher gewachsenen GIS-Lösungen hin zu einem konsolidierten und modernen Enterprise GIS gelingen kann. Dazu gehören geeignete Methoden von der Anforderungsanalyse bis zur Implementierungsplanung, von der technischen Automatisierung bis zur Governance, von der Vision bis hin zum zukunftstauglichen Enterprise GIS. Wir runden die Session mit einem Ausblick darüber ab, wo die Reise konzeptionell und technisch hingeht und wagen einen Blick in die (nähere) Zukunft von Enterprise GIS.

Sprache: Deutsch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Metamorphose - wie unsere Geodateninfrastruktur von der Raupe zum Schmetterling wurde.» - Dominic Müller, Kanton Zug
  • «Reisebericht auf dem Weg zum Unternehmens GIS» - Christian Höhener, Stadt St. Gallen
  • «Entdecken und beschreiben von Use Cases beim BAfU» - Thomas Klingl, BAfU
  • «Next Generation Enterprise GIS» - Markus Schlager, Esri Schweiz AG
  • «The Smart Digital Reality» - Raphael Näf, HxGN Schweiz AG

Organisator: Goldpartner
Kontaktperson: Hans Wirz, h.wirztest@esri.ch

E3 Kulturtechnik heute und morgen

Datum: 01.06.2022
Zeit:  15.45-17.15 Uhr

Inhalt:

Der Umgang mit Wasser im ländlichen Raum ist eine grosse Herausforderung. Bei der Planung und Ausgestaltung von wasserbezogenen Infrastrukturprojekten wie Bewässerungsnetze, Entwässerungen und Hochwasserschutzmassnahmen müssen verschiedenste Bedürfnisse mitberücksichtigt werden. Durch den Klimawandel werden Extremsituationen mit Wassermangel und Hochwasser häufiger und stärker ausgeprägt vorkommen. Innovative Projekte zeigen auf, wie in Zukunft mit diesen Herausforderungen umgegangen werden kann. GIS-Datenanalysen und neue Techniken bei der Planung und Umsetzung spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Sprache: Deutsch und Französisch

Vortragsblöcke & Referierende:

  • «Die Feuchtackerflächen der Schweiz» - Erich Szerencsits, Agroscope
  • «Nachhaltige landwirtschaftliche Bewässerung: Herangehensweise und Herausforderungen am Beispiel des Bünztals, Aargau» - Dominique Gärtner, Bundesamt für Landwirtschaft
  • «Grundlagebeschaffung Melioration Reussebene Uri» - Stephan Furrer, Achtgradost
  • «Renaturation de l’aire avec la protection contre les inondations à Genève et la problématique de la définition de l’emprise nécessaire pour le cours d’eau» - Prof. David Consuegra, HEIG-VD

Organisator: GEOSUISSE
Kontaktperson: Petra Hellemann, geosuissetest@hellemann.ch