Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

GEOSummit 2018: Info 3

Inhaltsverzeichnis

 
 

Die Interviewreihe startete im August 2017 mit Pol Budmiger.

Seit wenigen Tagen ist das Interview mit Rico Breu, Unternehmer, langjähriger Kenner der Branche, Vorstandsmitglied bei IGS und geosuisse und im Beirat GEOSummit aufgeschaltet.

Weiter geht es im Oktober mit dem Zukunftsforscher Daniel Huber, Professor für Innovationsmanagement.


Bleiben Sie dran und lesen sie mit!

 
 
 
 
 

Der GEOSummit ist der ideale Ort, um neue Projekte, Dienstleistungen und Produkte vorzustellen. Sie steigern ihre Wahrnehmung im Markt mit einem gut bespielten Messestand nachdrücklich, denn nur wer wagt, gewinnt. Selbst ein Arbeitsplatz auf einem Gemeinschaftsstand kann ein guter Einstieg für ein junges Unternehmen sein.

In der Aussteller-Dokumentation finden sie alles Wichtige kurz und knapp beschrieben.

Übrigens, bis am 30. November 2017 profitieren Sie von einem Frühbucherrabatt!

 
 
 
 
 
 

Die Digitalisierung fördert die Dynamisierung. Dies wollen wir im GEOSummit-Programm berücksichtigen. Alles soll kompakter werden und Impulse geben. Die Vertiefung der Themen folgt individuell beim Networking oder anlässlich von Aktionen nach dem GEOSummit 2018,  in Fachverbänden, an Tagungen und Events mit Unterstützung des GEOSummit.


Neu werden  am ersten Tag 10 halbtägige Workshops angeboten. Das Angebot an Weiterbildungsworkshops ist grösser als die Plätze, die wir anbieten können. Wir stehen mit Moderatoren und Referenten im Gespräch und evaluieren die Besten der Branche.


Die Vortragstracks werden kürzer und kompakter gestaltet. Kurzvorträge und Diskussionen innerhalb der Tracks geben Moderatoren mehr Gestaltungsfreiraum. Wir werden das Publikum aktiv einbinden! 


Zurzeit werden die Referate zu nachfolgenden thematischen Gruppen rund um das Kernthema "Der digitale Lebensraum" zusammengestellt.


Fokus Digitalisierung und Technologie am Mittwoch, 6. Juni 201

  • Augmented Reality: Virtuell ergänzte Welt
  • UAV’s: Drohnen sind mehr als ein Spielzeug
  • GeoBigData / OpenData / Crowdsourcing: Wie nutzen wir dies besser?
  • Remote Sensing: Terrestrisch über Drohne bis Satellit
  • 3D: Über und unter dem Boden

Fokus Lebensraum am Donnerstag 7. Juni 2017

  • Raumplanung: Digital unterstütze Prozesse der Zukunft
  • BIM: Wie verbinden wir die Innen- und Aussenwelt der Planung?
  • ÖREB: Wie geht es weiter?
  • Smart Cities: Alles wird geolokalisiert und vernetzt
  • Mobilität und Energie: Welche Infrastruktur braucht es in Zukunft?
  • Naturgefahren: Wie gehen wir mit den zunehmenden Gefahrenpotentialen um?
     

Übergreifend

  • Innovation und Change: Wie gehen wir das aktiv an?
  • Bildung: Berufsbild der Zukunft und der Weg dorthin
  • Spannungsfeld Normierung versus Fortschritt

Der „Call-for-Presentations“ wird im Verlaufe des Novembers gestartet. Einreichefrist ist Ende Januar 2018. Forschungsgruppen, Institutionen, Verbände oder Unternehmen sind eingeladen, ihre Abstracts zu Vorträge zu den erwähnten Themen vorzubereiten - wir freuen uns auf spannende Abstracts.

 
 
 
 

Die Abstützung des GEOSummit wird immer breiter. Neben den 10 Branchenverbänden wird der GEOSummit auf von diversen Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt.


Es ist wichtig, dass alle Interessierten aus der Schweizer Geo-Welt helfen, die Themen des GEOSummit 2018 zu verbreiten, um möglichst viele Besucher vom 5-7. Juni 2018 nach Bern zu bringen. 

 
 

Bitte ruft Eure Kolleginnen und Kollegen auf, 

Wir müssen uns aktiv gegen Innen und Aussen vernetzen, damit wir gemeinsam etwas bewegen können.

 
 

Die Zukunft beginnt jetzt - gestalten wir sie gemeinsam!


Ihr GEOSummit Team

 
 
GEOSummit

Kapellenstrasse 14 | Postfach | 3001 Bern
info@geosummit.ch
www.geosummit.ch